Richtfest für das Pflegeheim

Richtfest für das Pflegeheim
In einem Jahr soll das DRK-Pflegeheim in der March bezogen werden / 67 Pflegeplätze

Von unserer Mitarbeiterin Barbara Schmidt
vergrössern
Ein Kran beförderte den Richtfestschmuck auf das Flachdach des Hugstetter ...mehr
MARCH. Manche wollten ihre Rede kurz halten, schafften es dann aber doch nicht. Die Liste derer, denen sie danken wollten, war einfach zu lang, beim Richtfest für das Pflegeheim March. Es soll bis Februar 2009 bezugsfertig sein.

Ein Betonbauer sprach den Richtspruch vom obersten Stock des Rohbaus, der ein Flachdach bekommt. Er erhob sein Glas auf das Wohl der künftigen Bewohner. Der Richtschmaus fand anschließend im Café "Vis à Vis" im Seniorenzentrum statt. Wohl selten war es dort schon jemals so voll gewesen. Das zeigte, was für ein besonderes Projekt das für viele ist.

Das neue Pflegeheim ergänzt die bestehende Seniorenwohnanlage (Betreutes Wohnen) des DRK an der Schwarzwaldstraße in Hugstetten. Das Land, der Landkreis und die Gemeinde sind an der Finanzierung beteiligt. Deshalb kamen Staatssekretär Gundolf Fleischer und Kreissozialdezernentin Eva-Maria Münzer zum Richtfest, und natürlich Bürgermeister Josef Hügele sowie Gemeinde- und Ortschaftsräte. Auch die Pfarrer, Vereinsvertreter und einige Senioren feierten mit. Das Jugendzentrum bewirtete, in der Küche halfen Bewohner aus dem Betreuten Wohnen.

Das neue Pflegeheim sei "für die gesamte Raumschaft von Bedeutung" , betonte Staatssekretär Fleischer. Es werde, zusammen mit dem ebenfalls im Bau befindlichen Pflegeheim Bötzingen, die letzte Bedarfslücke im Einzugsgebiet schließen, sagte Sozialdezernentin Münzer. Bürgermeister Hügele freute sich, dass der Bau nach dem Jahrzehnte langen Ringen im Vorfeld nun so gut vorangeht. Die Idee eines Pflegeheims in der March reicht bis 1988 zurück.

Gebaut wird es nun letztlich durch den Bauverein Breisgau. Der DRK-Kreisverband Freiburg wird den Betrieb übernehmen. Das ist für beide eine Premiere, denn sie haben bislang noch kein Altenpflegeheim in ihrem Bestand. "Wir werden am Ende Aufträge von insgesamt rund 6,5 Millionen Euro vergeben haben" , sagte Reinhard Disch, Vorstand und Geschäftsführer des Bauvereins. Dessen stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender, der CDU-Fraktionssprecher im Gemeinderat, Peter Meisel, moderierte das Richtfest.

Das DRK war durch Birgit Wiloth-Sacherer vom Landesverband Baden und den halben Kreisvorstand vertreten, mit dem Vorsitzenden Jürgen Lambert, dessen Stellvertretern Lothar Fleck und Josef Hügele sowie den Beisitzern Gerhard Kiechle, Altbürgermeister aus Eichstetten und Ulrich von Kirchbach, der Sozialbürgermeister in Freiburg ist. "Wir haben uns viel vorgenommen und wir wollen auch manches anders machen als anderswo" , versicherte Kreisgeschäftsführer Wolfgang Schäfer-Mai.

Alle Festredner lobten die gute Zusammenarbeit beim Bau und bei der Finanzierung. Der Dank ging an die Baufirmen und die Planer, allen voran Architekt Andreas Barton. Neben ihm sind zehn weitere Fachplaner an dem Projekt beteiligt. Er sei guten Mutes, sagte Barton, dass der Bau bis Jahresende fertiggestellt und der Kostenrahmen eingehalten werde. Das Gebäude wird etwa so groß wie 20 durchschnittliche Einfamilienhäuser. Es soll 67 Pflegebedürftigen Platz bieten, darunter auch Demenzkranke.
 
Badische Zeitung vom 12.03.2008

  • Gemeinde March
  • Am Felsenkeller 2
  • 79232 March
  • Telefon 07665 / 422-9000
  • E-Mail gemeinde@march.de