Dienstleistung

Grundstücksteilung

Grundstücksteilung bedeutet, dass aus einem Grundstück mehrere selbstständige Grundstücke gebildet oder von einem Grundstück ein (oder mehrere) Zuflurstück(e) abgetreten werden. Zuflurstück ist eine abgetrennte Teilfläche, die zur sofortigen Vereinigung mit einem anderen Grundstück vorgesehen ist und deshalb keine eigene Flurstücknummer erhalten muß. Der katastermäßige Vorgang (Abtrennung und sofortige Vereinigung/Zuschreibung zu einem anderen Grundstück) tritt aber grundbuchmäßig durch vorübergehende Buchung in Erscheinung.
Verfahrensablauf
^
Verfahrensablauf

Die Teilung erfolgt in der Regel aufgrund einer Erklärung des Eigentümers nebst Vollzugsantrag in öffentlich beglaubigter Form, d.h. Unterschrift vor einem Notar oder Grundbuchratschreiber. Es ist die Vorlage eines Veränderungsnachweises des zuständigen Vermessungs-/Katasteramts erforderlich. Im Gegensatz zur Vereinigung/ Zuschreibung bedarf die Teilung in bestimmten Fällen einer behördlichen Genehmigung, auf jeden Fall aber einer s.g. "Negativerklärung" der Gemeindeverwaltung. Dinglich Berechtigte brauchen nicht zuzustimmen, da ihre Rechte auf den Teilstücken als Gesamtlasten erhalten bleiben.

Ist aufgrund der Grundstücksteilung ein notarieller Kauf-, Tausch-, Schenkungs- oder Übergabevertrag zu beurkunden, können die notwendigen Anträge zum Vollzug im Grundbuch in einer solchen Urkunde gestellt werden.

Kosten/Leistung
^
Kosten/Leistung
Die Gebühren richten sich nach der Kostenordnung und werden nach dem Geschäftswert, also dem Grundstückswert, berechnet.

  • Gemeinde March
  • Am Felsenkeller 2
  • 79232 March
  • Telefon 07665 / 422-9000
  • E-Mail gemeinde@march.de