Dienstleistung

Erbschein, Antrag

Der Erbschein ist ein gerichtliches Zeugnis über die Erbfolge in den Nachlass. Für den Erben dient der Erbschein zum Nachweis der Erbrechts gegenüber Behörden (Grundbuchamt, Vollstreckungsgericht) und Banken, Versicherungen (Abhebung des Nachlassguthabens oft satzungsgemäß nur gegen Vorlage des Erbscheins).
Mitarbeiter
^
Mitarbeiter
Verfahrensablauf
^
Verfahrensablauf

Die Ausstellung des Erbscheins geschieht auf Antrag des Erben durch das zuständige Nachlassgericht . Sind mehrere Erben vorhanden, so kann ein gemeinschaftlicher Erbschein für alle beantragt werden. Der Erbe hat die Richtigkeit der Vorgänge, auf denen sein Erbrecht beruht, durch öffentliche Urkunden nachzuweisen, Sterbeurkunde des Erblassers, Heirats-, Geburts-, Sterbeurkunden Vorverstorbener usw.

Erbscheinsanträge können sowohl beim Standesamt (Frau Maria Kaiser), beim Grundbuchamt (Herr Berkmann und Frau Barleon) sowie beim zuständigen Nachlassgericht (Notariat 5 Freiburg) gestellt werden.

Kosten/Leistung
^
Kosten/Leistung
Das Nachlassgericht erhebt für die Ausstellung des Erbscheins nach Wertermittlung über den gesamten Nachlass Gebühren nach der Kostenordnung.
verwandte Dienstleistungen
^
verwandte Dienstleistungen

  • Gemeinde March
  • Am Felsenkeller 2
  • 79232 March
  • Telefon 07665 / 422-9000
  • E-Mail gemeinde@march.de