Dienstleistung

Grunddienstbarkeit

Die Grunddienstbarkeit ist die dingliche Belastung eines Grundstücks zugunsten eines anderen Grundstücks (genau: zugunsten des jeweiligen Eigentümers). Sie verschafft dem begünstigten (herrschenden) Grundstück bestimmte Rechte gegenüber dem belasteten (dienenden) Grundstück, die nach § 96 BGB Bestandteil des herrschenden Grundstücks werden, und schränkt entsprechend die Eigentumsrechte des dienenden Grundstücks ein. Es kommen nur Rechte in Betracht, die dem herrschenden Grundstück einen wirtschaftlichen Vorteil bieten oder bieten können.

Der Inhalt einer Dienstbarkeit muß genau bestimmt oder bestimmbar sein. Das ist vor allem wichtig, wenn die tatsächliche Ausübung des Rechts auf bestimmte Grundstücksteile beschränkt sein soll (z.B. bei Weg- oder Leitungsrechten, Grenzüberbau, Baubeschränkung). In solchen Fällen kann die Beifügung von Plänen, Skizzen oder dergleichen, aus denen sich die Ausübungsstelle hinreichend ergibt, unerläßlich sein.

Zugehörigkeit zu
^
Zugehörigkeit zu
Verfahrensablauf
^
Verfahrensablauf

Die Begründung einer Dienstbarkeit erfolgt durch (formlose) Einigung und Eintragung; die Eintragungsbewilligung bedarf der öffentlichen Unterschriftsbeglaubigung durch einen Notar oder Grundbuchratschreiber.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin beim Grundbuchamt.

Kosten/Leistung
^
Kosten/Leistung

Gebühren ergeben sich aufgrund der Kostenordnung und werden nach der Höhe des ermittelten Geschäftswerts berechnet. Es entstehen Gebühren für die öffentliche Beglaubigung und die Grundbucheintragung.

Genaue Berechnungen erstellt Ihnen das Grundbuchamt gerne.

verwandte Dienstleistungen
^
verwandte Dienstleistungen

  • Gemeinde March
  • Am Felsenkeller 2
  • 79232 March
  • Telefon 07665 / 422-9000
  • E-Mail gemeinde@march.de