Aus dem Ortschaftsrat Holzhausen vom 29.03.2011

TOP 1 DSL- Breitbandversorgung in March-Holzhausen
Ortsvorsteher Herr Kopfmann stellt gemeinsam mit Herrn Lorenz eine Präsentation anhand eines Kurzfilms vor, dass den zahlreich Interessierten einen Einblick über die zukünftig geplante DSL-Versorgung in Holzhausen verschaffen soll. Das Gremium sieht die deutliche Notwendigkeit und beschließt einstimmig außerplanmäßige Mittel von 200 T € in den Haushalt einzustellen.

TOP 2 Beratung und Diskussion über die Aufhebung der Grundschulbezirke
Ortsvorsteher Herr Kopfmann informiert das Gremium über die vorgesehene Aufhebung der Grundschulbezirke. Nach längerer Diskussion beschließt das Gremium mit 7 Stimmen und einer Gegenstimme, dass die Schulbezirke aufgehoben werden, jedoch verbunden mit der Forderung der Grundschule, dass die Schule auf Dauer erhalten bleibt.

TOP 3  Verschiedenes, Wünsche, Anträge
Sanierung des Kindergarten-Holzhausen:
Architekt Herr Steiert stellt anhand einer Präsentation den Alt- und Neuzustand vor. Die Arbeiten an den Sanitärenanlagen sind in Kürze abgeschlossen.

Geschwindigkeit in der Vörstetter Straße:
Ein Bürger wünscht die Aufstellung einer Geschwindigkeitskontrolle. Ortsvorsteher Kopfmann wird sich um das Anliegen kümmern, ist jedoch auf die Hilfe der Anwohner angewiesen, die Stellflächen für das Messfahrzeug bereitzustellen.

Straßenbelag der Vörstetter Straße:
Ein Bürger informiert, dass es am Adlerkreuz für Fahrradfahrer zu erhöhter Unfallgefahr kommen kann, da der Belag Schlaglöcher hat. Ortsvorsteher Kopfmann wird das Landratsamt um Abhilfe bitten.

Waldspielplatz:
Bürgermeister Herr Hügele informiert, dass der Spielplatzausschuss einen Kleinkindbereich mit Umzäunung auf dem Waldspielplatz vorgesehen hat. Engagierte Bürger haben hierzu ebenfalls ein Konzept zusammengestellt, um die jetzige Situation zu verbessern.

Krähen in „Nächstmatten“:
Massiv gestört werden seit längerem einige Einwohner aus den Nächstmatten. Bis zu 30 Nester bieten schätzungsweise ca. 60 Krähen die Möglichkeit zu nisten.  Ortsvorsteher Kopfmann wird sich dem Anliegen annehmen.

Kirchturmuhr:
Aufgrund der Lautstärke wird aus der Bürgerschaft angeregt, die Kirchturmglocke von 22.00 Uhr bis 6.00 Uhr abzustellen. Die Ortsverwaltung wird Herrn Pfarrer Schwarz diesbezüglich ansprechen.

Nicole Quennet
Berichterstattung