Aktuelle Meldung

Neubau der Ortsumfahrungen Eichstetten und Bötzingen


Vollsperrung der K 4977 zwischen Neuershausen und Bötzingen
Umleitung führt über die L 114 Richtung Eichstetten

 
Wegen des Neubaus der Ortsumfahrungen von Eichstetten und Bötzingen muss ab Montag, 17. August die Neuershausener Straße zwischen der Einmündung L 116 / K 4977 bei Neuershausen und Bötzingen voll gesperrt werden. Die Sperrung wird voraussichtlich vier Wochen andauern. Eine Umleitung über die L 114 Richtung Eichstetten wird ausgeschildert.
Ab Montag, 17. August wird mit dem Neubau des Kreisels an der Neuershausener Straße begonnen. Mit diesem Kreisverkehr wird die neue Umgehungsstraße an die K 4977 angeschlossen. Gleichzeitig wird die Straße Richtung Neuershausen auf eine Breite von 6,50 Metern zurückgebaut und der Belag erneuert. In Richtung Bötzingen wird in Höhe des Krebsenbächles der Durchlass durch einen neuen ersetzt.
 

Während der Bauarbeiten ist der Anliegerverkehr auf der Kreisstraße bis zur Baustelle möglich. Auch der Sportplatz Neuershausen kann als Anlieger während der Vollsperrung angefahren werden. Der Wirtschaftsweg entlang der Kreisstraße bleibt ebenfalls sowohl von Neuershausen als auch von Bötzingen bis zum neuen Kreisverkehr befahrbar. Für die Radfahrer wird ein Notweg durch die Baustelle eingerichtet.

Die Fertigstellung des Kreisverkehrs wird voraussichtlich Mitte September 2015 sein. Ende 2017 sollen alle Bauten zur neuen Ortsumfahrung inklusive des Baus von fünf Brücken abgeschlossen sein. Dann kann die neue Straße für den Verkehr freigegeben werden.


Das Regierungspräsidium Freiburg bittet Verkehrsteilnehmer und betroffene Anwohner für die unumgänglichen Verkehrsbehinderungen um Verständnis.

Hinweis:
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an den zuständigen Bauleiter Heinrich Grumber per Email unter heinrich.grumber@rpf.bwl.de oder telefonisch unter 0761 208-2291.
^
Redakteur / Urheber
Regierungspräsidium Freiburg