Aktuelle Meldung

Hundekot ein ständiges Ärgernis


Viele Hundebesitzer werden ihrer Verantwortung nicht gerecht. Um alles wird sich gekümmert. Um Erziehung, Pflege, Futter und Zuwendung, nur nicht die Hinterlassenschaft der lieben kleinen oder großen Vierbeiner. Sehr zum Ärger der Mitmenschen, die mit den tickenden Zeitbomben konfrontiert werden. Neben den Verunreinigungen an Schuhen und Kleidung, die zu säubern kein Vergnügen ist, besteht auch eine Gefährdung der Gesundheit durch den Hundekot. Auch viele Landwirte klagen, dass regelrechte „Hundewiesen“, insbesondere in der Nähe von Baugebieten entstanden sind, die eine Verwertung des Grünfutters unmöglich machen. Wir appellieren daher an alle Hundebesitzer, ihre Hunde so zu führen, dass eine Gefährdung bzw. Belästigung von Dritten ausgeschlossen wird. Auch dem besterzogensten Hund kann einmal ein „Malheur“ am ungeeigneten Ort passieren. Jeder rücksichtsvolle und verantwortungsbewusste Hundehalter ist verpflichtet das Häufchen seines Lieblings wieder beseitigen.
Aus gegebenem Anlass weisen wir noch einmal darauf hin, dass Leinenzwang für Hunde innerhalb von Baugebieten und im Innerort besteht. Auf öffentlichen Straßen und Gehwegen sind Hunde an der Leine zu führen. Ansonsten dürfen Hunde ohne Begleitung einer Person, die durch Zuruf auf das Tier einwirken kann, nicht frei umherlaufen. Eine Zuwiderhandlung dieser Vorschrift ist eine Ordnungswidrigkeit und kann mit einer Geldbuße geahndet werden. Unberücksichtigt hiervon bleiben die Schadenersatzforderungen des Betroffenen.
^
Redakteur / Urheber
Bürgermeister Mursa