Aktuelle Meldung

Aus dem Gemeinderat vom 28.11.2016


Standort Naturkindergarten
Auf Grund der steigenden Nachfrage ist der Gemeinderat gezwungen neue Kindergartenplätze sowie Plätze für die Betreuung von Kleinkindern zu schaffen. In der 2016 durchgeführten Umfrage haben viele Eltern Interesse an einem Wald- bzw. Naturkindergarten geäußert. Aus diesem Grunde möchte die Gemeinde diese, bisher in March nicht vorhandene, Betreuungsform zum Kindergartenjahr 2017/2018 neu anbieten. Im Vorfeld der Sitzungen wurden mehrere Standorte besichtigt und bewertet. Bürgermeister Mursa erläuterte dem Gremium die Vor- und Nachteile der einzelnen Standorte. Der Gemeinderat sprach sich mehrheitlich für einen Standort im Bereich des Waldspielplatzes Buchheim aus.

Belvedere Turm
Bereits seit 2010 beschäftigen sich der Ortschaftsrat Hugstetten und der Gemeinderat mit dem Bau eines Turmes auf dem Belvedere im englischen Garten. Im Jahre 2009 wurden die Fundamente saniert. Seitens der damals beteiligten Fachleute wurde der Neubau eines Turmes angeregt. Der Heimatverein, der sich in der Gemeinde kulturell engagiert und auch bei der Pflege des Englischen Gartens die Gemeinde unterstützt, nahm sich der Sache an und warb um Spenden. Der Verein sagte zu,  den Turm kostenneutral für die Gemeinde zu finanzieren. Die ursprüngliche Kostenschätzung für einen Neubau belief sich auf 10.000,00 €.

Doch schon bald zeigte sich, dass die Meinung der Bevölkerung und der gewählten Vertreter in den Gremien zu einem Turmneubau gespalten war. In mehreren Sitzungen konnte man sich nicht auf ein gemeinsames Vorgehen einigen. Im April dieses Jahres hatte der Gemeinderat die Entscheidung über den Bau eines Turmes erneut zurückgestellt, weil im Ortschaftsrat keine deutliche Mehrheit für die Planungen des Heimatvereins erreicht werden konnte. Aus diesem Grunde waren die Ortschaftsräte zur Sitzung eingeladen worden um im gemeinsamen Gespräch eine Lösung zu finden. Der Ortschaftsrat Hugstetten hatte sich in einer früheren Sitzung für den Bau eines Turmes bzw. Pavillons ausgesprochen, allerdings ohne Treppe und Aussichtsplattform. Ortsvorsteher August Wangler teilte in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des Heimatvereins mit, dass bereits ein Viertel der Bausumme gespendet worden sei. Aber auch in der aktuellen Sitzung war das Votum der Ortschaftsräte gespalten. Vier Räte stimmten gegen eine Treppe, drei dafür und ein Mitglied enthielt sich der Stimme. Da der Ortschaftsrat sich bereits in einer früheren Sitzung für den Bau eines Turmes ohne Treppe ausgesprochen hatte wurde dieser Sachstand als Empfehlung nun noch einmal als Empfehlung an den Gemeinderat gerichtet. In der folgenden Abstimmung stimmte der Gemeinderat mit 10 zu 5 Stimmen bei 2 Enthaltungen gegen eine Treppe. Danach wurde auch der Bau eines Turmes/Pavillons ohne Treppe mit 10 Nein-Stimmen bei 7 Enthaltungen abgelehnt. Ortsvorsteher Wangler zeigte sich enttäuscht, dass dem Engagement des Heimatvereins letztendlich kein Erfolg vergönnt war, da nun keine Änderung des Status Quo erfolge und weder Turm noch Pavillon gebaut werden wird. Er kündigte an, mit den Spendern über eine andere Verwendung der Gelder zu verhandeln.

Sanierung Schmutzwasserkanalisation in March-Hugstetten
Auftragsvergabe für die geschlossene Sanierung
Im Rahmen der Eigenkontrollverordnung wurden die Schmutz- und Regenwasserkanäle auf Schadstellen untersucht. In der Sitzung vom 04.07.2016 wurde der Gemeinderat über die festgestellten Schäden und die Sanierungsmöglichkeiten unterrichtet. Der Gemeinderat beschloss darauf hin, die Sanierungsarbeiten noch im Jahre 2016 auszuschreiben und in 2017 ausführen zu lassen. Von 15 angefragten Unternehmen haben 6 Firmen ein Angebot abgegeben. Die Angebote wurden vom Abwasserzweckverband Breisgauer Bucht geprüft. Dieser empfahl die Vergabe an den günstigsten Bieter. Der Gemeinderat folgte der Empfehlung und hat die Vergabe an den günstigsten Bieter, die Firma Aarsleff Rohrsanierungs GmbH aus Stuttgart-Weilimdorf zu einem Angebotspreis von 376.036,06€ brutto vergeben.

^
Redakteur / Urheber
Joachim Heinrich, Hauptamtsleiter Gemeinde March