Aktuelle Meldung

Aus dem Gemeinderat vom 24.04.2017


Schulentwicklung March
(siehe auch Bericht auf Seite 3 im Mitteilungsblatt 17. KW )
Die Gemeinde March hat sich in den vergangenen Wochen mit der künftigen Schulentwicklung beschäftigt. Ziel ist es, den Schulstandort March zu stärken und optimal auszunutzen. Eine Überlegung, mit der sich die Gremien befasst haben, ist eine Zusammenlegung der drei Grundschulen in Holzhausen, Hugstetten und Neuershausen sowie der Gemeinschaftsschule Am Bürgle zu einer Gemeinschaftsschule March. Die Zusammenlegung würde sich nur auf die Organisation bzw. Schulverwaltung auswirken. Der Bestand der Schulstandorte würde unverändert erhalten bleiben. Es gäbe auch keine Auswirkungen auf den derzeitigen Schulablauf. Die Gemeinschaftsschule Am Bürgle würde weiterhin als Ganztagesschule geführt werden, die Grundschulen unverändert als Halbtagesschulen. Der Kulturausschuss hat auf Grund der Vorabinformationen und den Vorberatungen empfohlen, die drei Marcher Grundschulen sowie die Gemeinschaftsschule Am Bürgle zu einer einheitlichen Schule (Gemeinschaftsschule March, Klasse 1 – 10) zusammenzulegen.

An der Sitzung nahmen auch Herr Günther von der Gemeinschaftsschule Ehrenkirchen, der über seine Erfahrungen berichtete und Herr Rees vom staatlichen Schulamt teil, der über die rechtlichen Hintergründe informierte.

Die in der Sitzung zahlreich anwesenden Eltern und Lehrer konnten Ihre Meinung ebenfalls einbringen. Es wurde deutlich, dass die Bildung einer Gemeinschaftsschule kritisch gesehen wird. Insbesondere wurde die Befürchtung geäußert, dass für die drei Grundschulen Nachteile entstehen könnten. Der Gemeinderat hat mit Blick auf die bestehenden Befürchtungen entschieden, derzeit keinen Beschluss zu fassen. Gleichwohl soll das Thema im Dialog mit den Eltern und Schulen weiter diskutiert werden, um für eine spätere Entscheidung eine breite Entscheidungsgrundlage zu erhalten.

Erweiterung Kindergarten Neuershausen - Bauantrag
In der Sitzung vom 03.04.2017 beauftragte der Gemeinderat den Architekten Rolf Disch mit der Planung und Durchführung eines Anbaus an den bestehenden Kindergarten Neuershausen. Durch den Anbau sollen bis zu Beginn des Kindergartenjahres 2017/2018 zwei Gruppenräume mit den erforderlichen Nebenräumen für die Betreuung von 20 Kleinkindern geschaffen werden. Die von Herrn Disch vorgestellte Genehmigungsplanung wurde vom Gemeinderat einstimmig befürwortet.

Einrichtung einer Waldkindergarten/Naturgruppe
Bestellung eines „Waldkindergartenwagens“
Der Gemeinderat hat beschlossen, das Angebot der Kinderbetreuung in March zu erweitern und zu Beginn des Kindergartenjahres 2017/2018 eine Waldkindergarten-/Naturgruppe einzurichten. In der Sitzung vom 28.11.2016 hat sich der Gemeinderat für einen Standort im Bereich des Waldspielplatzes Buchheim entschieden. Auf Grund der Beschlusslage wurden mehrere Angebote von Anbietern für „Waldkindergartenwagen“ eingeholt. Der Gemeinderat hat die Vergabe an den günstigsten Bieter, die Fa. Martens Forsttechnik GmbH aus Bensheim zu einem Angebotspreis von 41.638,10 € gebilligt.

Umfahrung L 114/ L 116 Bötzingen-Eichstetten
Umstufung der L 116 auf der Gemarkung March
Die Bauarbeiten für die Umfahrung Bötzingen-Eichstetten haben im Jahr 2015 begonnen und werden im Frühjahr 2017 vollständig abgeschlossen sein. Mit der Freigabe für den Verkehr soll eine Neuklassifizierung und Umstufung der Straßen im Plangebiet erfolgen. Die Klassifizierung der alten und neuen Straßen erfolgt entsprechend dem Umstufungskonzept auch auf der Gemarkung March-Neuershausen. Das Regierungspräsidium Freiburg hat die Gemeinde March um Zustimmung zum Umstufungskonzept gebeten.

Der Gemeinderat befürwortete das vorgelegte Umstufungskonzept grundsätzlich, mit der Maßgabe, dass folgende Punkte berücksichtigt werden:
  • Der Abriss der Dreisambrücke hat auf Kosten des Vorhabenträgers zu erfolgen.

  • Die Herrenmühlbachbrücke soll auf Kosten des Vorhabenträgers abgerissen werden.

  • Der Straßenbereich östlich der Dreisam soll nicht zur Gemeindestraße herabgestuft sondern als Wirtschaftsweg ausgewiesen werden.

  • Im Straßenbereich westlich der Dreisam wurde ein kompletter Rückbau durch den Vorhabenträger schon vollzogen, so dass eine Umwidmung dieses Straßenteils nicht mehr erforderlich ist.
^
Redakteur / Urheber