Aktuelle Meldung

Aus dem Gemeinderat vom 26.06.2017


Umbau/Erweiterung Schule Am Bürgle – Gemeinschaftsschule
hier: Freigabe der Entwurfsplanung

Der Gemeinderat hat beschlossen, die Schule Am Bürgle umzubauen, um so den Erfordernissen der neuen Gemeinschaftsschule Rechnung zu tragen. Das Büro hotz+architekten hat in Zusammenarbeit mit dem vom Gemeinderat eingesetzten Planungsausschuss den favorisierten Entwurf des Architektenwettbewerbs konkretisiert und den vorhandenen Bedarfen angepasst. Um die Kosten für einen Neubau zu sparen, ist in der Entwurfsplanung vorgesehen, die bestehende Festhalle künftig als Mensa zu nutzen. Der Verzicht auf den Mensaneubau bedingt auch einige Änderungen des Umbaus im Bestand. Die vom Büro hotz+architekten mit dem Planungsausschuss erarbeiteten Änderungen in der Entwurfsplanung wurden von Architektin Sinnwell eingehend erläutert. Kontrovers diskutiert wurde dabei der Erhalt der vorhanden Eingangsfassade mit Glasbausteinen, die nach der Entwurfsplanung einer offeneren, großzügigeren Fassadengestaltung weichen soll. Der Vorteil dieser Variante ist, dass ein ebenerdiger Zugang zur Schule gewährleistet werden kann und der Eingang Schule / Halle nun eindeutig zuzuordnen ist. Mit der Neugestaltung sind jedoch zusätzliche Kosten verbunden. Der Gemeinderat befürwortete nach ausführlicher Diskussion mehrheitlich die vorgelegte Entwurfsplanung mit folgenden Maßgaben:
  • die Festhalle Buchheim soll künftig als Mensa für die Schule genutzt werden

  • der jetzige Eingangsbereich mit Glasbausteinen wird rückgebaut und die neue Fassadengestaltung wird wie vorgeschlagen umgesetzt

  • die Fläche für die künftigen Räumlichkeiten der Bibliothek wird auf 250 m² festgelegt
Auftragsvergabe für die Gaslieferung ab 2018 bis Ende 2020
Der aktuelle Gaslieferungsvertrag der Gemeinde endet zum 31.12.2017. Die Lieferung und Leistung von leitungsgebundener gasförmiger Energie für die Jahre 2018 – 2020 wurde europaweit ausgeschrieben. Günstigster Bieter waren erneut die Stadtwerke Bad Kissingen mit einem Gesamtpreis von 395.123,80 €. Durch die Neuvergabe des Gaslieferungsvertrages konnte der Arbeitspreis um rund 1/3 gesenkt werden.

Jahresabschlüsse 2016 der Stromgesellschaft March GmbH & Co.KG
und der Stromgesellschaft March Verwaltungs-GmbH
Die Stromgesellschaft March GmbH & Co.KG konnte im Geschäftsjahr 2016 einen Jahresüberschuss in Höhe von 25.705,92 € erzielen. Die Bilanzsumme beträgt 2.111.211,60 €. Der Jahresüberschuss der Stromgesellschaft March Verwaltungs-GmbH im Jahr 2016 beläuft sich auf 1.053,12 € bei einer Bilanzsumme von 28.274,01 €.

Änderung der Wasserversorgungssatzung
Die Gebühren der Wasserversorgungssatzung wurden neu kalkuliert, wobei ein Kalkulationszeitraum von 3 Jahren zugrunde gelegt wurde. Die vorgeschlagene Änderung der Wasserversorgungssatzung wurde vom Gemeinderat einstimmig beschlossen. Die Grundgebühr (Zählergebühr) hat sich geändert und wird gestaffelt nach der Zählergröße. Die neue Verbrauchsgebühr beträgt wie bisher 1,73 €/Kubikmeter. Die Änderung der Wasserversorgungssatzung wird zum 01.07.2017 in Kraft treten. Zu weiteren Einzelheiten wird auf die öffentliche Bekanntmachung der Änderungssatzung verwiesen.

Änderung der Abwassersatzung
Die Gebührensätze für die Schmutz- und Niederschlagswassergebühren wurden zuletzt am 17.12.2012 vom Gemeinderat beschlossen und betragen seit dem 01.01.2013

Schmutzwassergebühr:                1,61 €/Kubikmeter

Niederschlagswassergebühr         0,06 €/Kubikmeter.

Der Neuberechnung der Gebühren wurde ebenfalls ein 3-Jahreszeitraum zugrunde gelegt. Die von der Fa. Allevo Kommunalberatung GmbH durchgeführte Berechnung wurde vom Gemeinderat einstimmig gebilligt. Die Gebührensätze für das Abwasser ändern sich rückwirkend zum 01.01.2017 wie folgt:

Schmutzwassergebühr:                  1,38 €/Kubikmeter

Niederschlagswassergebühr:

Vom 01.01. – 31.1.2017                  0,01 €/Kubikmeter

ab dem 01.01.2018                         0,07 €/Kubikmeter

Die rückwirkende In-Kraft-Setzung der Änderungssatzung ist auf Grund der Gebührensenkung rechtlich möglich. Die differenzierte Erhebung der Niederschlagswassergebühr ist dem Umstand geschuldet, dass die im Jahr 2012 erzielte Kostenüberdeckung mit den Gebühren im Jahr 2017 an die Verbraucher zurückgegeben werden soll. Zu weiteren Einzelheiten wird auf die öffentliche Bekanntmachung der Änderungssatzung verwiesen.

Anbau Kindergarten Neuershausen
Vergabe von Bauleistungen

In der öffentlichen Sitzung vom 20.03.2017 hat der Gemeinderat beschlossen, die zusätzlich benötigten Betreuungsplätze für Kleinkinder durch einen Anbau an den Kindergarten Neuershausen zu verwirklichen. Architekt Rolf Disch wurde mit der Planung und Ausführung der Maßnahme beauftragt. Mehrere Arbeiten wurden ausgeschrieben. In der Sitzung wurden folgende Bauleistungen durch Mehrheitsbeschluss des Gemeinderats an den jeweils günstigsten Bieter vergeben:

Landschaftsbauarbeiten
Fa. Gerber GmbH & Co.KG; Angebotspreis: 35.569,10 € brutto

Heizungsbauarbeiten
Bruno Wiedensohler GmbH; Angebotspreis: 63.465,59 € brutto

Sanitärarbeiten
Rolf Sexauer GmbH; Angebotspreis: 28.033,90 € brutto

Lüftungsarbeiten
Rolf Sexauer GmbH, Angebotspreis: 56.263,20 € brutto

Trockenestricharbeiten
Parkettgeschäft Weber; Angebotspreis: 31.755,15 € brutto

Auf Grund der großen Preisunterschiede zwischen Kostenberechnung  und Ausschreibungsergebnis wurde die Verwaltung beauftragt, zusammen mit dem beauftragten Architekturbüro zu prüfen, inwieweit bei den Heizungs- und Lüftungsarbeiten eine Kostenreduzierung erreicht werden kann.
^
Redakteur / Urheber
Joachim Heinrich, Hauptamtsleiter Gemeinde March