Aktuelle Meldung

Aus dem Gemeinderat vom 10. Dezember 2012


  1. Ab dem 01.08.2013 hat der Gesetzgeber einen Rechtsanspruch auf Betreuung von Kindern im Alter von 1 – 3 Jahren in Kindertageseinrichtungen definiert. Deshalb ist zu diesem Zeitpunkt mit steigenden Kinderzahlen zu rechnen. In allen unseren Einrichtungen sind schon Kleinkinder aufgenommen, zuletzt wurde zum September 2012 in Buchheim eine weitere Kleinkindgruppe eröffnet. Um den künftigen Bedarf abzudecken ist geplant, am Kindergarten Hugstetten baulich zu erweitern, um erneut zwei Kleinkindgruppen einzurichten. In einer früheren Sitzung hat der Gemeinderat dem Architekturbüro Archimedes, Hugstetten, den Auftrag erteilt, eine Machbarkeitsstudie zu entwickeln. Dieses Projekt wurde in der heutigen Sitzung von zwei Architektinnen dem Gemeinderat vorgestellt und drei Varianten erläutert. Der Gemeinderat sprach sich für eine Variante aus, die zwar im Garten einen separaten Baukörper vorsieht mit Verlust von Grünflächen, die aber funktionell am günstigsten abschneidet und außerdem einen höheren finanziellen Bundeszuschuss erwarten lässt.
    Das Architekturbüro Archimedes wurde mit der weiteren Detailplanung beauftragt.
     
  2. Die Gemeinde hat sich vor längerer Zeit finanziell an der Badenova AG & Co KG beteiligt. Die Gesellschaftsverträge wurde nun geändert, eine Umsetzung der Energiewende für alle ist geplant, die weitere Beteiligung an Windkraftanlagen steht bevor, eine Beteiligung an der Theolia Investment Company ist angestrebt. Der Gemeinderat stimmte den Absichten zu, Bürgermeister Hügele wurde in den Kommunalbeirat entsendet.
     
  3. Die Feststellung der Jahresrechnung 2011 für den Kommunalhaushalt sowie des Jahresabschlusses 2011 für den Eigenbetrieb Wasserversorgung March sollte erfolgen, nachdem der Verwaltungs- und Finanzausschuss des Gemeinderates in einer vorangegangenen Sitzung detailliert über dieses Zahlenwerk informiert worden ist. Der Gemeinderat nahm die Zusammenfassung der wesentlichen Fakten zur Kenntnis und stimmte den Bilanzen zu. Der Gemeindehaushalt 2011 schließt mit 17,950 Mio € ab, die Wasserversorgung mit 2,610 Mio €.
     
  4. In nichtöffentlicher Sitzung zeigte sich der Gemeinderat bereit, von einem privaten Grundstückseigentümer zwei Geländestreifen für einen Gehweg/Straßenfläche zu den Gestehungskosten zu erwerben