Aktuelle Meldung

Aus dem Gemeinderat vom 18. März 2013


  1. Die energetische Sanierung des Kindergartens Neuershausen wurde bereits 2012 vom Gemeinderat eingeleitet. Nach mehreren Beratungen und Überprüfungen, und bei Beteiligung des Kindergartens und Elternbeirates, hat nun der beauftragte Architekt Andreas Steiert die Werkplanung erstellt. Das Ergebnis wurde in der heutigen Sitzung vorgestellt, die verschiedenen Materialien und Durchführungsmöglichkeiten besprochen, Varianten hierzu erläutert. Abschließend akzeptierte der Gemeinderat das vorgestellte Konzept und legte Ausschreibungsmodalitäten fest. Der Architekt wird nun auf dieser Basis die Ausschreibung der Arbeiten einleiten zur Vergabe im Gemeinderat. Im September 2013 soll Baubeginn sein.
     
  2. Die Vodafone will zur Verstärkung ihres Mobilfunknetzes ein Glasfaserkabel vom Bahnhof Hugstetten bis zur Richtfunkantenne auf dem Wasserhochbehälter in Holzhausen verlegen. Den genauen Verlauf der Trasse hat die Verwaltung mit Vodafone ausgehandelt und sich geeinigt, von der Gemeinde ist beabsichtigt, in die Trasse zwei Kabelleerrohre mit zu verlegen. Der Gemeinderat stimmte dem Vorhaben und dem Verlauf der Trasse zu.
     
  3. Die Feuerwehr will sich neu strukturieren, die ortsteilsbezogenen Feuerwehrabteilungen sollen entfallen, es wird nur noch eine Feuerwehr geben. Durch den beschlossenen Bau des neuen Feuerwehrhauses und entsprechende Voten der Feuerwehr sind in der zurück liegenden Zeit bereits entsprechende Maßnahmen eingeleitet und durchgeführt worden. Damit dies auch rechtlich vollzogen werden kann, haben die Ortschaftsräte der Neuordnung zugestimmt und nun auch der Gemeinderat. Die neue Feuerwehrsatzung wurde beschlossen.
     
  4. Die finanzielle Förderung der Vereine und Organisationen soll aus verschiedenen Gründen überprüft werden, die Vereine haben dazu der Verwaltung vereinsbezogene Daten zur Verfügung gestellt. Der Gemeinderat hat bereits bei der Haushaltsberatung entsprechende Signale gegeben, eine stärkere Förderung der Jugendarbeit ist anvisiert. Zwischenzeitlich ist eine Neuregelung erarbeitet und diskutiert worden, in die auch die von den Vereinen zu zahlenden Gebühren für die Raumbenutzungen einbezogen worden sind. Der Gemeinderat legte die Eckpunkte hierzu fest. Die Förderrichtlinie und die Benutzungsgebührensatzung sollen auf dieser Basis überarbeitet werden.