Aktuelle Meldung

Aus dem Gemeinderat vom 08.April 2013


  1. Aufgrund der Ausschreibung im Mitteilungsblatt haben sehr viele Personen aus der Bevölkerung für das Amt des Schöffen oder Jugendschöfen beim Amtsgericht beworben. Der Gemeinderat konnte nicht alle berücksichtigen, weil nur eine bestimmte Anzahl an Personen in die Vorschlagsliste aufzunehmen war. In mehreren Wahlgängen entschied sich der Gemeinderat für insgesamt 11 Personen als Schöfen, und 5 Personen als Jugendschöfen.
     
  2. Zur Erneuerung der Heizzentrale an der Schule Holzhausen stellte das Planungsbüro Sütterlin die vorgesehene Ausführungsplanung vor. In der Diskussion über die möglichen Varianten, getrennte Heizungsanlagen für die neue und alte Schule oder Blockheizkraftwerk mit Anbindung als Nahwärmeleitung, und deren Wirtschaftlichkeitsberechnungen ergaben sich noch Fragestellungen, die nicht aufzuklären waren sondern erst noch überprüft werden müssen. Das Ingenieurbüro wird dies entsprechend aufarbeiten und wieder vorstellen.
     
  3. Die Idee, die Gemeindeverbindungsstraße zwischen Holzhausen und Neuershausen, verkehrstechnisch zu verbessern, durch Entschärfung der Gefällkurve auf halber Strecke, Gehweg und/oder Geh und Radweg entlang der Straße, Zufahrten für die landwirtschaftlichen Grundstücke, gestaltet sich als außerordentlich schwierig, wie die Diskussion im Gemeinderat gezeigt hat. Das Planungsbüro Unger war mit den Erkundungen beauftragt und hatte einen ersten Entwurf erarbeitet und eingangs vorgestellt. In der Diskussion ergaben sich einige Fragen und eventuelle andere Veränderungen zur Verbesserung der verkehrlichen Situation für die Fußgänger und Radfahrer. Diese Ideen wird das Planungsbüro aufgreifen, ausarbeiten und wieder vorstellen, wobei auch konkrete Kostenschätzungen erwartet werden. Eine Beteiligung der Ortschaftsräte von Holzhausen und Neuershausen wird anschließend stattinden, bevor der Gemeinderat über das Thema entscheidet.
     
  4. Der Musikverein Hugstetten erhält für das geplante Schierefescht vom 20. bis 22. Juli 2013 den Bauhof als Festgelände überlassen,5.wie es in all den Jahren zuvor bereits erfolgte.
     
  5. In der Feuerwehr-Generalversammlung im März haben die Feuerwehrleute eine komplette neue Führung gewählt, nachdem es künftig nur noch eine Marcher Feuerwehr geben wird. Nach den gesetzlichen Vorgaben muss der Gemeinderat zur Wahl der Kommandanten seine Zustimmung geben. Dies ist erfolgt, damit ist Patrick Gutmann neuer Kommandant, Andreas Kauder sein
    1. Stellvertreter, Bernd Sauer der 2. Stellvertreter.

     
  6. Für die Sanierung der Straße „Im Mönchshof“ in Holzhausen sind die Tief- und Straßenbauarbeiten ausgeschrieben worden.
    In der Submission blieb die Fa. Amann GmbH, Sasbach, wirtschaftlichste Bieterin, sie erhielt vom Gemeinderat den Auftrag.
     
  7. In der Gemeinderatssitzung im März hat sich das Gremium intensiv mit der Förderung der Marcher Vereine befasst und entsprechende Entscheidungen gefällt. Die Eckdaten für die Benutzung von Gemeinde-Räumlichkeiten durch die Vereine sind festgelegt worden und sollen nun in der entsprechenden Satzung verankert werden. Der Gemeinderat beschloss deshalb die Änderung der Satzung über die Benutzungsgebühren.

     
  8. In nichtöfentlicher Sitzung entschied sich der Gemeinderat für den Kauf von mehreren landwirtschaftlichen Grundstücken, die von einer Erbengemeinschaft angeboten wurden. Ein gemeindeeigenes Grundstück im Gewerbegebiet Neuershausen wurde von dem Interessent wieder zurückgegeben, so dass sich der Gemeinderat dafür entschied, dieses Grundstück wieder zum freien Verkauf oder Pacht anzubieten. Die Kaufoption eines Architekten für ein Mehrfamiliengrundstück im Wohnbaugebiet Neumatten in Hugstetten soll auf den dazugehörenden Bauträger übertragen werden, da dieser das Grundstück kauft und bebaut. Dem stimmte der Gemeinderat zu.