Aktuelle Meldung

Aus dem Gemeinderat vom 14. Oktober 2013


 
  • Finanzzwischenbericht
    Rechnungsamtsleiter Walter Hunn stellte den Gemeinderäten den Zwischenbericht für das Jahr 2013 vor und erläuterte das Zwischenergebnis der wichtigsten Finanzpositionen. Im Jahr 2013 werden die laufenden Ausgaben voraussichtlich von den Einnahmen gedeckt werden können, so dass eine Zuführung zum Vermögenshaushalt erwirtschaftet werden kann, welche der allgemeinen Rücklage zufließen wird.
    Für das Jahr 2014 werden auf Grund der vorliegenden Finanzdaten deutlich steigende Ausgaben, insbesondere im Bereich Personal (Kinderbetreuung), sowie den Finanzumlagen erwartet, bei sinkenden Einnahmen, was den Handlungsspielraum der Gemeinde für die kommende Haushaltsplanberatungen einschränken wird.
    Der Gemeinderat hat von dem Finanzzwischenbericht zustimmend Kenntnis genommen. Insbesondere wurde die sparsame Haushaltsführung positiv hervorgehoben.
     
  • Annahme von Spenden
    Die Annahme der für das Sozialmobil und die Feuerwehr eingegangenen Spenden wurde vom Gemeinderat genehmigt.
     
  • In nichtöffentlicher Sitzung wurde beschlossen:

    a)
    In der Sitzung vom 30.9. hat der Gemeinderat den in Bezug auf
        die Stromkonzession bzw. Bildung einer Netzgesellschaft
        March beauftragten Rechtsanwalt beauftragt mit einem
        der Bewerber die notwendigen Verträge endzuverhandeln.
        Dagegen hat der Bürgermeister Widerspruch eingelegt, da er
        den Beschluss für nachteilig hält. Die notwendige erneute
        Beschlussfassung wurde einstimmig vertagt, da in Kürze eine
        Wirtschaftlichkeitsberechnung vorgelegt werden kann.

    b) Durch den Neubau des gemeinsamen Feuerwehrgerätehauses
        für die Gesamtwehr sollen die alten
        Feuerwehrgerätehäuser einer neuen Nutzung zugeführt oder
        verkauft werden. Auf Grund eines Gemeinderatsbeschlusses hat
        die Verwaltung die Feuerwehrgerätehäuser Buchheim und
        Hugstetten ausgeschrieben. Für die Objekte gingen mehrere
        Angebote ein.
        In einer ersten Beratung wurden folgenden Lösungen angestrebt:
       
        Feuerwehrgerätehaus Buchheim
        Auf Grund der zentralen Lage soll von einem Verkauf zunächst
        abgesehen werden. Die Verwaltung wird beauftragt zu prüfen, ob
        das Gebäude einer Vereinsnutzung zugeführt werden kann oder
        ob sich nicht doch ein Mieter findet. Eine Anfrage des
        Kunstvereins liegt vor. Dieser erhält Gelegenheit, seine
        Konzeption in einer der nächsten Gemeinderatssitzungen
        vorzustellen.
       
        Feuerwehrgerätehaus Hugstetten

        Das Feuerwehgerätehaus Hugstetten wird verkauft an einen der
        Interessenten.
       
        Feuerwehrgerätehaus Holzhausen
        Für das Feuerwehrgerätehaus Holzhausen liegt eine
        Bewerbung der Holzhauser Vereinsgemeinschaft, maßgeblich
        des Radfahrvereins vor. Angedacht ist der Umbau der
        Ortsverwaltung in eine Wohnung. Ein Zimmer für die
        Ortsverwaltung könnte als Ersatz im Feuerwehrgerätehaus
        eingerichtet werden. Die Vereine erhalten den rückwärtigen Teil
        zu Lagerzwecken. Der Mannschaftsraum der Feuerwehr,
        welcher bisher schon als Bürgersaal genutzt wurde, bleibt
        erhalten. Für die künftige Nutzung wird künftig eine Gebühr,
        entsprechend der Praxis bei anderen öffentlichen Räumen,
        erhoben, die noch festzulegen ist.
       
        Feuerwehrgerätehaus Neuershausen
        Die Gemeinde benötigt im Ortsteil Neuershausen  für die
        Hortbetreuung von Grundschülern und für das
        Ganztagesangebot des Kindergartens neue Räumlichkeiten.
        Darüber hinaus liegt ein Antrag des Fischereivereins
        Neuershausen vor. Die Verwaltung wurde beauftragt, die Kosten
        für folgende Alternativen zu ermitteln:
          • Umbau des Feuerwehrgerätehauses in einen Hort
          • Umbau Feuerwehrgerätehaus für eine Vereinsnutzung und
            Einrichtung des Horts in den jetzigen Vereinsräumen in der
            Grundschule
          •Umbau Rathaus in einen Hort und Umbau des
           Feuerwehrgerätehauses für die Ortsverwaltung
^
Redakteur / Urheber
Joachim Heinrich, Hauptamtsleiter Gemeinde March