Informationen über das Corona-Virus SARS-CoV-2



Wichtige Hinweise und Verhaltensweisen zum Corona-Virus erhalten Sie auf der Homepage des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald.

Schließung des Recyclinghofs und der Grünschnittannahmestelle bis 19.04.2020 verlängert

Die Abfallwirtschaft des Landkreis Breisgau-Hochscharzwald hat beschlossen, die Schließung der Entsorgungsbetriebe bis zum 19.04.2020 zu verlängern.

Die Friedhöfe Marchs im Zeichen von Corona

Auch für die Friedhöfe Marchs gelten in der derzeitigen Situation besondere Bestimmungen und Verhaltensweisen. Beerdigungen können aktuell nur noch unter freiem Himmel und mit den engsten Angehörigen durchgeführt werden. Die Personenzahl ist hierbei auf 10 begrenzt.

Die Toilettenanlagen auf den Friedhöfen bleiben geschlossen.

Eine Information hierüber kann im Downloadbereich am Ende der Seite heruntergeladen werden.


Übersicht über die Angebote des Einzelhandels und der Gaststätten in March.

Leider bleiben aufgrund der aktuell einzuhaltenden Verordnungen und Maßnahmen viele Einzelhandelsgeschäfte sowie alle Gaststätten und Kneipen geschlossen. Viele Betriebe haben neue Wege gefunden, wie sie die Kunden dennoch mit Waren versorgen können. Die Gemeindeverwaltung hat Ihnen eine Aufstellung aller Einzelhandelsgeschäfte und Gaststätten gemacht, die weiterhin geöffnet bleiben oder spezielle Maßnahmen getroffen haben, um Sie dennoch mit Ihren Waren zu versorgen. Eine Übersicht über die Öffnungszeiten und Angebote der Betriebe und Gaststätten können im Downloadbereich am Ende der Seite heruntergeladen werden.

Landratsamt entwickelt Stufenkonzept für medizinisches Versorgungskonzept von Covid-19-Patienten im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald

Die Zahl stationär zu behandelnder Patienten mit Covid-19 wird in den nächsten Wochen auch im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald dramatisch ansteigen. Der Krisenstab des Landratsamts hat deshalb in Abstimmung mit der Stadt Freiburg ein Drei Stufen-Konzept für Land- und Stadtkreis beschlossen, um medizinische Versorgungskapazitäten auszubauen, zu steuern und ergänzende stationäre Behandlungsmöglichkeiten zu schaffen.

Die Pressemitteilung des Landratsamtes sowie ein Schaubild über die Organistation des Stufenkonzepts kann im Downloadbereich am Ende der Seite heruntergeladen werden.


Wesentliche Regelungen der Corona-Verordnung im Kurzüberblick.

Was ist offen, was muss schließen? Woran muss ich jetzt denken? Was ist erlaubt und welche Einschränkungen gibt es gerade. Eine Zusammenfassung zu den wesentlichen Regelungen der Corona-Verordnung können im Downloadbereich am Ende der Seite heruntergeladen werden.

Recyclinghof und Grünschnittannahmestelle geschlossen.

Aufgrund der aktuellen Situation und der erlassenen Allgemeinverfügungen werden der Recyclinghof und die Grünschnittannahmestelle vorübergehend geschlossen.

Betretungsverbot für öffentliche Orte

 
Liebe Marcherinnen und Marcher,
 
das mit der Allgemeinverfügung heute ausgesprochene Betretungsverbot bedeutet erhebliche Einschränkungen für das öffentliche und private Leben. Bitte beachten Sie, dass der Aufenthalt im Freien (egal ob auf Straßen, Gehwegen, Parks oder Plätzen) nur noch unter wenigen Ausnahmen gestattet ist.
 
Neben dem Weg zur Arbeit oder zum Einkaufen, dürfen sich außerhalb Ihrer Wohnung nur alleine oder zu zweit aufhalten. Eine größere Anzahl von Personen ist nur zulässig, wenn sie alle im gleichen Haushalt wohnen. In einem Mehrfamilienhaus ist der Haushalt die einzelne Wohnung, nicht das gesamte Haus.
 
Die Maßnahmen gelten ab Samstag, 21.03.2020, 0.00 Uhr, bis vorläufig Freitag, 03.04.2020, 24.00 Uhr.
 
Mir ist sehr bewusst, wie gravierend diese Einschränkungen für jede*n Einzelne*n von uns sind. Aktuell sind sie aber notwendig, damit Leben und Gesundheit von jedem Einzelnen bestmöglichest geschützt werden kann. Bitte tragen Sie diese Maßnahmen in dieser schweren Zeit mit und halten Sie die Beschränkungen ein. Vielen Dank hierfür.
 
Herzlichst,
Ihr Helmut Mursa, Bürgermeister.

Rechtsverordnung des Landes über infektionsschützende Maßnahmen

Die Landesregierung hat ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen angepasst. Die neuen Regelungen gelten ab Mittwoch, den 18. März 2020.
Um die weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, werden Einrichtungen und Geschäfte in großem Umfang geschlossen. Die Rechtsverordnung kann im Downloadbereich am Ende der Seite heruntergeladen werden.

Schließung von Gemeindeeinrichtungen

 
Liebe Marcherinnen und Marcher, werte Besucher und Gäste,

derzeit verbreitet sich in Deutschland das neuartige Corona-Virus. Um das Risiko einer Ansteckung von Personen und die Verbreitung des Virus zu vermindern, sind durch die zuständigen Behörden verschiedene Empfehlung ausgesprochen und Maßnahmen veranlasst worden. Es ist u.a. dringend empfohlen, soziale Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren.

Den Empfehlungen folgend, werden in March ab Montag, 16.03.2020, folgende Einrichtungen für den Publikumsverkehr geschlossen:
  • Rathaus March mit allen Dienststellen
  • Volkhochschule
  • Gemeindebücherei
  • Alle gemeindeeigenen Räume und Hallen (es findet kein Betrieb, z.B. Veranstaltungen, Versammlungen, Kurse, Trainings- und Übungsbetrieb mehr statt.)
  • Jugendzentrum (JuMa)
  • Alle öffentlichen Plätze (inkl. Spiel- und Bolzplätze)
Dringende Angelegenheiten im Rathaus sind nach vorheriger Anmeldung und Terminvergabe möglich. Bitte wenden Sie sich an den zuständigen Sachbearbeiter. Die Kontaktdaten sind über die Homepage abrufbar, die Telefonzentrale erreichen Sie unter 07665/422-9000.
 
Uns ist bewusst, dass die aktuelle Situation mit der Schließung von zahlreichen Einrichtungen eine besondere Herausforderung ist und Einschränkungen mit sich bringt. Um das Risiko einer Ansteckung mit dem Virus zu vermindern, dessen Ausbreitung zu vermeiden und die Gesundheitssysteme nicht zu überlasten, sind diese Maßnahmen im Augenblick notwendig.

Nicht nur Personen mit erkennbaren Krankheitszeichen wie Husten, Schnupfen etc. können den Virus in sich tragen. Auch Personen, bei denen es keine äußerlichen Symptome gibt, können Überträger sein.

In der aktuellen Situation geht es nicht nur darum, ob Sie selbst eine Infektion mit dem Corona-Virus überleben würden. Es geht auch darum, dass für die infizierten Menschen das Gesundheitssystem ausreichend zur Verfügung steht, insbesondere Intensivbetten mit Beatmungsmöglichkeit. Es geht ebenso darum, dass andere Intensivpatienten (z.B. nach einem Herzinfarkt oder einem schweren Unfall) ebenso intensivmedizinisch betreut werden können. Das kann mich treffen, Sie selbst oder einen nahen Angehörigen.

Bitte tragen Sie Ihren Teil dazu bei, dass wir als solidarische Gemeinschaft diese Herausforderung, auch zum Schutz der Schwächeren, meistern. Für Ihr Verständnis und Ihre Mitwirkung bedanke ich mich bereits an dieser Stelle von ganzem Herzen.
 
Herzlichst,
Ihr Helmut Mursa

Gemeinde March untersagt Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen

Zum Schutz der Bevölkerung und der Verlangsamung der Infektioskette hat die Gemeinde March eine Allgemeinverfügung erlassen, die Veranstaltungen über 50 Personen in geschlossenen Räumen untersagt.

Die Allgemeinverfügung kann im Downloadbereich am Ende der Seite heruntergeladen werden.

Schulen und Kindertageseinrichtungen werden ab Dienstag 17.03.2020 geschlossen.

Die Landesregierung hat im Rahmen des Bevölkerungsschutzes und zur Verlangsamung der Ausbreitung des COVID-19 Virus beschlossen, dass alle Schulen und Kindertagesstätten landesweit ab Dienstag 17.03.2020 geschlossen werden.
Das Schreiben des Kultusministeriums sowie ein Informationsschreiben der Gemeinde für die Eltern können im Downloadbereich am Ende der Seite heruntergeladen werden.

Einrichtung einer Notbetreuung für Kinder

Entsprechend der Vorgaben des Landes wird in der Gemeinde March eine Notbetreuung eingerichtet. Diese kann ausschließlich von Personen in sogenannten systemkritischen Berufen in Anspruch genommen werden.  
 
Das Informationsschreiben mit den Voraussetzungen der Notbetreuung sowie das Anmeldeformular können im Downloadbereich am Ende der Seite heruntergeladen werden.

Bei Fragen zur Notbetreuung wenden Sie sich bitte an  Frau Jördis Giese,
E-Mail: joerdis.giese@march.de