Starkregen Risikovorsorge

Was bedeutet Starkregen?


Von Starkregen spricht man bei großen Niederschlagsmengen je Zeiteinheit. Starkregen kann überall auftreten und zu schnell ansteigenden Wasserständen und (bzw. oder) zu Überschwemmungen führen. Häufig geht Starkregen auch mit Bodenerosion einher (Deutscher Wetterdienst).

Auch in der Ebene können Starkniederschläge Überflutungen verursachen. Da die großen Wassermengen zumeist über den Bemessungsgrenzen der Kanalnetze liegen, können sie weite Flächen schnell unter Wasser setzen (https://www.hochwasser.baden-wuerttemberg.de/starkregen).

Einführung Starkregenrisikomanagement Gemeinde March


Für das Gemeindegebiet March wurde durch ein externes Ingenieurbüro die starkregenbedingten Überflutungsgefahren erarbeitet.

Die Analyse erfolgte über das zweidimensionale hydrodynamisch-numerische Modell (2D-HN-Modell) HYDRO_AS-2D (Version 5.0.2) von Hydrotec. Die Software dient zur zweidimensionalen Modellierung von Gerinnen und Gewässern und wird somit zur Erfassung komplexer Strömungsverhältnisse eingesetzt. Mit dem Modell wurden Fließtiefen und Fließgeschwindigkeiten berechnet, die anschließend ausgewertet und in Karten dargestellt wurden.

Den Link zu den Hochwasser-Gefahrenkarten finden Sie hier:

Zur Hochwasser-Gefahrenkarte



Risikoanalyse für Ihr Gebäude

Kellerfenster 02

Kellerfenster 01
Lichtschacht
Tür